#KLIMAHELDENWerden Sie zum Klimahelden!

Heizungstausch, neue Fenster, Dämmung —
noch nie war die staatliche Förderung so hoch !

Sie besitzen ein Haus oder eine Wohnung? Und brauchen eine neue Heizung, neue Fenster oder eine ordentliche Dämmung? Sie wollen in Zukunft Energie und Geld sparen? Dann werden Sie mit staatlicher Unterstützung zum #Klimahelden!
Seit dem 24. Januar 2020 fördert der deutsche Staat über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KFW-Bank sowohl die Energieberatung, Energiekonzeption und Planung mit bis zu 80% des Honorars sowie die Investitionen in die energetische Modernisierung mit bis zu 45%. Hier geht es zum Flyer.

Haus80%

Förderübersicht Beispielförderung energetische Sanierung Wohnhaus

Sanierung Einfamilienhaus zum KfW-Haus 55 mit:

Gebäude

Einfamilienwohnhaus

Sanierungsergebnis

KfW-Effizienzhaus 55

Energetische Sanierungsmaßnahmen

  • Dämmung des Daches
  • Dämmung der Außenwände
  • Einbau neuer Fenster
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Einbau einer Abluftanlage
  • Einbau einer Pelletheizung und Optimierung des Heizsystems
    (Austausch Ölheizung)

Investitionssumme

161.000 €
(davon Ersatz-/Erhaltungsinvestition von 69.000 €)

Höhe der erzielbaren Beratungsförderung

-5.300 €

Höhe der Zuschüsse für die Sanierungskosten -61.950 €
(45% Förderung für den Austausch des Ölkessels
+ 40% (Tilgungs-)Zuschuss für die Dämm-Maßnahmen)

Gesamtförderung

-67.250 €

Verbleibende Kosten für den Bauherrn

93.750 €

Eingespartes CO2*

300 Tonnen (70 Mallorca-Urlaube/600 Bäume pflanzen)

(*über eine durchschnittliche Nutzungsdauer der Sanierung von 40 Jahren gerechnet. Ca.-Werte, mit Ministeriumsdatensätzen gerechnet, für Beispiel grob gerundet)

Die Stadt Offenburg gibt mit dem seit 1.7.2020 laufenden städtischen Förderprogramm klimafit 2.0 noch weitere Förderung dazu, wenn die Immobilie in Offenburg steht. In unserem Beispiel wäre das eine zusätzliche Förderung von 12.500 €.

Sanierung Dreifamilienhaus zum KfW-Haus 85:

Gebäude

3-Familien-Haus

Sanierungsergebnis

KfW-Effizienzhaus 85

Energetische Sanierungsmaßnahmen

  • Dämmung des Daches
  • Dämmung der Außenwände
  • Einbau neuer Fenster
  • Dämmung der Kellerdecke
  • Einbau einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Einbau einer Gas-Hybridheizung mit Solaranlage
    und Optimierung des Heizsystems 
 

Investitionssumme

169.000 €
(davon Ersatz-/Erhaltungsinvestition von 84.000 €)

Höhe der erzielbaren Beratungsförderung

-4.200 €

Höhe der Zuschüsse für die Sanierungskosten

-54.100 €
(40% Förderung für den Austausch des Ölkessels
+ 30% (Tilgungs-)Zuschuss für die Dämm-Maßnahmen)

Gesamtförderung -58.300 €

Verbleibende Kosten für den Bauherrn

110.700 €

Eingespartes CO2*

400 Tonnen (90 Mallorca-Urlaube/800 Bäume pflanzen)

 (*über eine durchschnittliche Nutzungsdauer der Sanierung von 40 Jahren gerechnet. Ca.-Werte, für Beispiel grob gerundet)

 

Hier gibt es die aktuelle Fördertabelle für Wohngebäude.

Ebenso gibt es seit 1. Januar 2020 folgende BAFA Bundesförderung - Heizen mit erneuerbaren Energien 2020 für Solarthermieanlagen, Biomasseanlagen, erneuerbare Energien Hybridheizungen sowie Gas-Hybridheizungen. Hier die aktuelle Fördertabelle.

Eine Beispielförderung für ein KfW Effizienzhaus Denkmal finden sie unter „Energieberatung Denkmal“.

Als unabhängiges, regionales Büro tüfteln wir verschiedene Lösungsvarianten für Ihre Energieplanung im Neubau oder in der Sanierung aus. Wir ermitteln so den idealen Weg, um die geforderten Energiesparauflagen zu erfüllen und das Maximum an Förderung dafür zu erhalten. Zuschüsse und zinsverbilligte Darlehen gibt es von der KfW Bank, der L-Bank Baden-Württemberg, dem BAFA oder der jeweiligen Kommune. Lassen Sie sich von uns beraten!

Rufen Sie uns an 0781 63909930 oder füllen Sie unser Kontaktformular aus.

 Bildnachweise: © konradbak – Adobe Stock © Wayhome Studio – Adobe Stock

energiesprechstunde
Nach oben