Energieberatung für WohngebäudeEnergieplanung

Energieberatung für Wohngebäude

Kostenfreie Energiesprechstunde

An jedem 1. Dienstag im Monat haben Sie um 18 Uhr die Gelegenheit, sich bei uns vor Ort am Kronenplatz 1 über die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung Ihres Gebäudes und deren Fördermöglichkeiten zu Informieren. Nächste Termine: 6. Juni, 4. Juli und 1. August 2017. Bitte mit Voranmeldung, gerne auch telefonisch: 0781/6390993-0 oder gehen Sie über unsere Kontaktseite. Diese Veranstaltung ist kostenfrei und gibt Ihnen einen ersten Überblick über ein sinnvolles Vorgehen.

Eine maßgeschneiderte Sanierung spart Geld

Sie haben ein Eigenheimprojekt oder sind Eigentümer eines sanierungsbedürftigen Gebäudes und wollen die Heizung und andere Elemente modernisieren? Dann beraten und begleiten wir Sie gerne in Punkto Energie. Wir sparen Ihnen mit einer durchdachten und erfahrenen Energieberatung bares Geld. Ihre Heizkosten sinken, der Wohnkomfort und der Wert Ihrer Immobilie steigen. Und Sie können durch uns als zugelassener Sachverständiger für das KfW Programm die eine oder andere interessante Förderung mitnehmen, sowie zinsgünstige KfW-Förderdarlehen beantragen.

Hier ein kurzer Film über unsere Arbeit als Energieeffizienz-Experten:

 

Möglichkeit 1: Umfassende Komplettsanierung

Sie wollen Ihr Wohngebäude umfassend in einem Schritt energetisch sanieren? Dann machen wir Ihnen z. B.  im Rahmen einer BAFA-Beratung (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) für das Gebäude ein energetisches Gesamtkonzept, um es zu einem KfW-Effizienzhaus zu machen. Das erfüllt mindestens die gesetzlichen Vorschriften nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2016).

Möglichkeit 2: Teilsanierung/Sanierungsfahrplan

Sie wollen Ihr Wohngebäude schrittweise energetisch sanieren? Aus Budgetgründen erst einmal eine Teilmaßnahme umsetzen und das Gebäude Zug um Zug modernisieren? Dann erstellen wir Ihnen einen Sanierungsfahrplan, der aufzeigt, welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge sinnvoll sind und wie das Gebäude schrittweise energieeffizient wird. Er gilt auch als 1/3-Erfüllung der Anforderungen des EWärmeG für Wohngebäude. Lesen Sie dazu auch das Interview mit Herrn Quarti. Die Stadt Offenburg fördert innerhalb des Programms „100 Häuser werden klimafit“  bei Vorlage eines Sanierungsfahrplans unter bestimmten Bedingungen auch Einzelmaßnahmen mit 1 Euro pro eingespartes Kilogramm CO2.

 

Sanierungsfahrplan

Beratungs-Förderungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zahlt bei Wohngebäuden bis zu 60% der förderfähigen Beratungskosten bis maximal:

  • 800 € pro Einfamilienhaus und Zweifamilienhaus
  • 1.100 € für Wohngebäude mit drei und mehr Wohneinheiten
  • für Wohnungseigentümergemeinschaften gibt es zusätzlich einen einmaligen Zuschuss von bis zu 500 € (unter gewissen Bedingungen)

Mehr Informationen zum Förderprogramm Energieberatung als PDF zum Download.

Und wie die eigentlichen Sanierungsmaßnahmen gefördert werden, erfahren Sie unter „Förderoptimierung“.

Fördertabelle für Wohngebäude

 

Schritte zum energieeffizienten Gebäude

Beauftragen Sie uns als unabhängige Energieberater, Ihr Gebäude energetisch zu analysieren und ein Gesamtkonzept bzw. einen Sanierungsfahrplan zu erstellen. Wir kalkulieren Ihnen hierfür gerne ein Angebot. Die Kosten für die verschiedenen Gewerke stellen wir Ihnen auf Wunsch zusammen.

Wir zeigen Ihnen die Fördermöglichkeiten der einzelnen Maßnahmen auf, die von der KfW und der L-Bank aktuell angeboten werden (siehe Förderoptimierung). Achtung: Die Zuschüsse müssen vor Beginn der Modernisierungsmaßnahmen beantragt werden! Falls Sie ein KFW Darlehen brauchen, reden Sie rechtzeitig mit Ihrer Bank. Wir füllen wir Ihnen die „Bestätigung zum Kreditantrag“ für Ihre Bank aus.

Anschließend werden die Sanierungsmaßnahmen bei den unterschiedlichen Gewerken detailliert angefragt, beauftragt und realisiert. Wir begleiten Sie gerne in der Bauausführung, damit Mängel in der Ausführung erst gar nicht entstehen.

Sind alle Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen, bestätigen wir der Bank, dass alle geplanten Maßnahmen umgesetzt wurden. Dann wird z. B. der Tilgungszuschuss ausgezahlt.

 

Wie eine zweite Rente

In energetische Gebäudesanierung zu investieren lohnt sich. Wir rechnen Ihnen gerne die anfänglichen Ausgabenbelastungen durch Energiespar-Investitionen in Ihr Gebäude mit der Prognose für die Nebenkosten 15 Jahre später aus.  Diese Ausgabenersparnis wirkt langfristig wie eine 2. Zusatzrente, die Sie durch die Einsparung von Energienebenkosten bar in der Tasche haben.

Merkblatt "Richtiges Heizen und Lüften"

Wir haben wichtige Tipps rund um das Thema "Heizen & Lüften" für Sie in unserem Merkblatt zusammengestellt. Damit Sie Schimmelpize im Vorfeld vermeiden können.

 

Merkblatt "Richtiges Heizen und Lüften"

Wir haben wichtige Tipps rund um das Thema "Heizen & Lüften" für Sie in unserem Merkblatt zusammengestellt. Damit Sie Schimmelpize im Vorfeld vermeiden können. Hier können Sie das Merkblatt herunterladen.
Infoblatt Heizen und Lueften
Nach oben