Aktuelles

27. Januar 2017

70.000 € Förderung für ein Zweifamilienhaus



Am 13. November 2016 öffnete Patrick Stückler sein Haus in Schutterwald für Neugierige. Wie hatte er das alte Haus (Baujahr 1967) so schön saniert? Was spart er jetzt? Wie teuer war das Ganze? Und wie sieht das Zweifamilienhaus von innen aus?

Die Besucher erfuhren an diesem Tag, dass das Haus kürzlich auf Basis unserer Energieplanung zum KfW-Effizienzhaus 55 saniert wurde. Die komplette Gebäudehülle wurde neu gedämmt, Fenster mit 3-fach Wärmeschutzverglasung und eine neue Haustüre eingebaut. Ebenso wurde das Haus mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe und einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet.

Hausbesitzer Patrick Stückler hat sein Haus saniert, um den Energieverbauch auf ein Minimum zu reduzieren und sein Haus zum Unikat zu machen. Das Ingenieurbüro Quarti hat ihn dabei maßgeblich unterstützt. Mit einer ausführlichen Energieberatung zum KfW-Effizienzhaus, einer Wärmebrückenoptimierung, der KfW-Baubegleitung und einem Lüftungskonzept. Für die umfangreichen Umgestaltungen der Grundrisse hat das Ingenieurbüro Quarti zusätzlich die Tragwerksplanung erstellt. Es wurden offene, moderne Räume geschaffen. Zudem hat Ralf Quarti noch ca. 70.000 € Fördergelder für das Projekt erwirkt.

 

Ergebnis: Der Energiebedarf konnte um 92% verringert werden!.

„Ich öffne mein Haus für interessierte Besucher, weil das Haus architektonisch als auch energetisch eine Umwandlung von einem tristen Drei-Familien-Haus zu einem modernen Zwei-Familien Haus erfuhr. Mit einer guten Planung ist auch im Bestand einiges möglich.“, freut sich Patrick Stückler.

Die Besichtigung des sanierten Hauses genoss regen Anklang und fand im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Hausbesichtigungstage der Ortenauer Energieagentur statt. Der nächste Hausbesichtigungstag ist am 12. November 2017 geplant.

Nach oben