KfW EffizienzhausEnergieplanung

KfW Effizienzhaus

KfW Effizienzhaus

Ein KfW-Effizienzhaus ist ein Gebäude mit sehr geringem Energiebedarf (Heiz- und Anlagentechnik, Gebäudehülle). Die Zahl (70,115...) besagt, wie viel Energie ein Gebäude im Vergleich zu den gesetzlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) benötigt. Das Effizienzhaus 70 benötigt z. B. 70% der Energie eines gleichartigen Neubaus. Die gesetzlichen Auflagen der Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen also unterschritten werden. Je höher der erreichte Standard ist, desto attraktiver die Förderung.

Hier die Übersicht über die möglichen Förderstufen und Zuschüsse bei KfW Effizienzhäusern ab Januar 2012:

Fördertabelle für Wohngebäude

Fördertabelle für Nichtwohngebäude

 

Aktuelle Zinskonditionen und weiterführende Informationen finden Sie auf der KfW-Internetseite.

Hier ein Link zu den Fördermaßnahmen der KfW im Detail.

 

Passivhaus

Beim Passivhaus wird der Heizwärmebedarf durch eine sehr gut gedämmte Gebäudehülle auf maximal 15 kWh pro Quadratmeter und Jahr begrenzt. Dieser wird unter anderem durch eine kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung gedeckt. Das Passivhaus zeichnet sich durch eine besonders hohe Wohnqualität und ein gesundes Raumklima aus.

 

Sie haben Fragen zum „Sonnenhaus“, „Niedrig-Energie-Haus“ oder dem „Null-Energie-Haus“, dem „Aktiv- oder Passivhaus“ bzw. dem „Null-Plus-Energie-Haus“ oder dem „KfW Effizienzhaus Denkmal“? Dann rufen Sie uns an 0781 6390993-0!

 

Nach oben